Anakin Skywalker

Anakin SkywalkerAnakin Skywalker galt als der Auserwählte einer uralten Jedi – Prophezeiung. Er sollte wieder das Gleichgewicht der Macht herstellen. In den Episoden I, II, III, VI, IX (Stimme), den Serien „The Clone Wars“, „Rebells“ und „Die Mächte des Schicksals“ ist Anakin Skywalker zu erleben.

Anakin Skywalker spielt in den Star Wars Filmen eine zentrale Rolle. Sein Lebensweg von der Kindheit bis zu seinem Tod wird aus verschiedenen Sichtweisen dargestellt. Er steht für einen mythologischen archetypischen Helden, der sich durch naives, egoistisches, aber teilweise auch selbstloses Handeln von seinen eigentlichen ursprünglichen Idealen abwendet ohne es selbst wahrzunehmen.

Figur Anakin bei Amazon kaufen

Aus Anakin Skywalker wurde später Darth Vader – aus einem Menschen wurde ein Cyborg.

Anakin Skywalker wurde im Jahre 41 VSY (Vor der Schlacht von Yavin) auf dem Planeten TATOOINE geboren. Seine Mutter Shmi Skywalker behauptete, dass Anakin keinen Vater habe. Zusammen mit seiner Mutter lebte Anakin von seinem 3. Lebensjahr an in der Kleinstadt Mos Espa auf dem Wüstenplaneten TATOOINE. So wie es dort vielen Bewohnern erging, wurden auch Anakin und seine Mutter zu Sklaven von Gardulla der Hutt. Einige Zeit später gingen sie in den Besitz des toydarianischen Schrotthändlers Watto über, da Gardulla eine Wette gegen ihn verlor. Anakin war ein sehr abenteuerlustiges, mutiges Kind und riskierte zum Vorteil anderer oft sein eigenes Wohl. Durch seine Arbeit beim Schrotthändler entwickelte er außergewöhnlich gute technische und handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten. Er reparierte alte Geräte in der Hoffnung, sich eines Tages freikaufen zu können und den Planeten zu verlassen. Anakin baute den Protokolldroiden C-3PO, der seiner Mutter im Haushalt helfen sollte. Die Aufgaben im Laden des Schrotthändlers Watto dagegen bereiteten ihm keinerlei Freude. Er wurde dann launisch und aggressiv und fand es ungerecht, welches Leben er und seine Mutter als Sklaven führen mussten. Ein schöner Ausgleich zu seiner Arbeit war das Spielen mit seinen besten Freunden Kitster, Banai und Wald. Außerdem befahl ihm Watto die Teilnahme an Podrennen. Bei der Sportart Podrennen waren sehr schnelle Reflexe, Disziplin und eine gute Konzentrationsfähigkeit gefragt. Allerdings war aufgrund der enormen Geschwindigkeit und des sehr kleinen Cockpits diese Art des Sports eigentlich für Menschen absolut nicht geeignet. Deshalb war Anakin auch der einzige bekannte Mensch, der in der Lage war am Podrennen teilzunehmen. Obwohl Anakins Mutter seine Begeisterung für das Rennen verstand, stand sie dem sehr kritisch gegenüber. Allerdings schaffte sie es nicht Watto umzustimmen. Shmi wusste, dass ihr Sohn in der Lage war, viele Ereignisse in der Zukunft früher als andere Menschen wahrzunehmen. Andere Menschen glaubten, dass Anakin nur besonders gute Reflexe besaß.

Im Jahre 32 VSY musste eine Gruppe der Republik auf dem Planeten TATOOINE notlanden. Diese Gruppe bestand aus den Jedi Obi-Wan Kenobi und Qui-Gon Jinn, sowie der Königin von NABOO Padme Amidala, dem Droiden R2-D2, Captain Panaka und einigen Leibwächtern der Königin. Auf der Suche nach Ersatzteilen stieß die Gruppe in Wattos Laden auf Anakin Skywalker. Der Jedi Qui-Gon Jinn war von Anakins Fähigkeiten beim Podrennen, sowie seiner Selbstlosigkeit beeindruckt. Durch eine Wette mit Watto gewann er nicht nur die benötigten Ersatzteile, sondern auch Anakins Freiheit von seinem bisherigen Sklavendasein. Jedoch schaffte er es nicht, auch Shmi zu befreien. Qui-Gon Jinn nimmt nun Anakin mit nach CORUSCANT, um ihn dem Rat der Jedi vorzustellen.

Figur Anakin bei Amazon kaufen

Allerdings machte Anakin die Trennung von seiner Mutter sehr zu schaffen, sie sollte ihn sein ganzes Leben lang belasten.

Auch der Jedi Obi-Wan Kenobi war von Anakins starkem Machtpotenzial und seinem hohen Midi-Chlorianer-Wert beeindruckt. Allerdings stand er im Gegensatz zu seinem Meister Qui-Gon Jinn einer Ausbildung Anakin Skywalkers zum Jedi kritisch gegenüber.

Ein bekannter Ausspruch von Yoda zu Obi-Wan Kenobi über Anakin war: „Der Auserwählte er wirklich sein mag. Aber trotzdem große Gefahr ich befürchte durch seine Ausbildung.“

Obi-Wan Kenobi und der Jedi-Rat glaubte zudem, dass Anakin bereits zu alt für eine Ausbildung ist und schon zu viele emotionale Bindungen hat, um ein Jedi werden zu können. Jedoch war Qui-Gon Jinn der festen Überzeugung, dass Anakin Skywalker der Auserwählte war, von dem die Rede in einer uralten Jedi-Prophezeiung war. Jinn glaubte fest daran, dass nur Anakin in der Lage ist, die Macht wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Als Qui-Gon Jinn, Obi-Wan Kenobi und die Königin Amidala nach NABOO aufbrechen, um den Planeten von der Besetzung durch die Handelsföderation zu befreien, begleitet Anakin Skywalker sie. Anakin steuert einen NABOO-N-1-Sternjäger in der Schlacht von NABOO. Er dringt in das Innere des Droiden-Kontrollschiffes ein und zerstört es als er sich gegen Droiden verteidigen will. Dadurch verhalf Anakin den unterlegenen Gungans bei der Schlacht gegen die Kampfdroiden der Handelsföderation zum Sieg.

In dieser Zeit kämpften die Jedi gegen einen Sith mit dem Namen Darth Maul. Sie hatten bis dahin geglaubt, dass dessen Orden ausgestorben war. Dart Maul verwundete im Kampf Qui-Gon Jinn tödlich, doch Obi-Wan gelang es schließlich den Sith zu töten. Bereits im Sterben bat Qui-Gon Obi-Wan Anakin Skywalker zu einem Jedi auszubilden. Daraufhin erfüllte Obi-Wan den Wunsch seines Meisters und unterzog Anakin einer strengen Ausbildung, die letztendlich auch vom Jedi-Rat akzeptiert worden war. Auf Wunsch von Qui-Gon Jinn wird Anakin zu einem Padawan.

Padme Amidala ist mittlerweile als Senatorin in ihrer Heimatwelt NABOO tätig.

Dort kämpft sie gegen den anhaltenden Separatismus, der von Graf Dooku initiiert worden war. Er hatte zahlreiche Sternsysteme dazu gebracht, die Republik zu verlassen und der sogenannten Konföderation unabhängiger Systeme beizutreten. Padme war eine Verfechterin eines neuen Militärgesetzes, welches die Aufstellung einer republikanischen Armee für ein militärisches Vorgehen gegen die Konföderation legitimieren sollte. Ihre Gegener versuchten bei einem Attentat Padme zu beseitigen. Stattdessen kam aber ihre Doppelgängerin Corde dabei ums Leben. Daraufhin bat Padme Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi als ihre Jedi-Leibwächter sie vor weiteren Attentaten zu beschützen.

Taschenbuch bei Amazon kaufen

Als Anakin mit seinen inzwischen 19 Jahren Padme wiedersah, war er von ihrem Anblick überaus beeindruckt. Während seiner Ausbildung hatte er sie viele Jahre nicht mehr gesehen und fühlte sich nun stark zu ihr hingezogen. Da Padme als Politikerin viele wichtige Aufgaben zu erledigen hatte, bemerkte sie die Zuneigung Anakins zunächst nicht. Eigentlich sollten Anakin und Obi-Wan nur als Leibwache von Padme fungieren. Allerdings versprach Anakin ihr, dass er nicht länger ruhen würde, bis er den Attentäter aufgespürt hat. Daraufhin wurde Anakin von Obi-Wan zurechtgewiesen und ihm wurde klargemacht, wo sein Platz an der Seite des Jedi ist. In der folgenden Nacht kam es zu einem weiteren Anschlag auf die Senatorin. Zwei hochgiftige Kouhuns wurden von einem Attentäter-Droiden in ihr Schlafzimmer eingeschleust. Glücklicherweise nahm Anakin durch die Macht die drohende Gefahr wahr und tötete die beiden Tiere mit einem gezielten Hieb seines Lichtschwertes. Zur gleichen Zeit bemerkte Obi-Wan einen  Attentäter-Droiden am Fenster. Sofort sprang er hinaus und hielt sich an den Tragflächen des Droiden fest. Da Anakin wusste, in welcher Gefahr Obi-Wan schwebte, stahl er einen Luftgleiter und verfolgte den Droiden. Dieser Droide war von der Kopfgeldjägerin Zam Wesell ausgesandt wurden. Nun schoss sie den Droiden ab, wodurch Obi-Wan in die Tiefe stürzte. Glücklicherweise konnte ihn Anakin mit dem Luftgleiter auffangen. Nun verfolgten sie die Kopfgeldjägerin bis in den Outlander-Nachtclub. Bevor die Jedi aber erfahren konnten, in wessen Auftrag sie die Anschläge unternommen hatte, wurde sie von einem Giftpfeil erschossen. Dieser war von einem weiteren Kopfgeldjäger abgeschossen wurde, der aber rechtzeitig fliehen konnte.

Da sich CORUSCANT als Aufenthaltsort für Padme zu gefährlich erwies, sollte Anakin sie nach NABOO begleiten. Allerdings sträubte sich Padme gegen eine Abreise, sodass der Jedi-Rat Anakin damit beauftragte, den Kanzler Palpatine davon zu überzeugen und Einfluss auf Padme zu nehmen. Anakin teilte dem Kanzler während des Gespräches mit, dass er seine erste Solo-Mission erhalten habe. Daraufhin lobte ihn Palpatine und sagte Anakin, dass er fest davon überzeugt ist, dass Anakin eines Tages der Größte seines Ordens werden würde.

Lego Bauset bei Amazon kaufen

 

Als Padme endlich eingesehen hatte, dass ihre Sicherheit wichtig war, willigte sie ein in die Reise nach NABOO. Anakin freute sich sehr auf diese Mission, wo er nicht mehr den ständigen Belehrungen Obi-Wans ausgesetzt war. Zudem konnte er nun seine Gefühle für Padme genauer ergründen.

Um unerkannt zu bleiben reisen nun beide in der Verkleidung einfacher Flüchtlinge in einem Zwischendeck des umgebauten Transporters Jendirian Valley nach NABOO. Nun haben sie die Gelegenheit sich ungestört näher kennenzulernen. In Padme findet Anakin nun endlich jemanden, dem er von seinen wiederkehrenden Albträumen erzählen kann. Zuvor hatte er es bereits bei Obi-Wan versucht, allerdings halfen ihm die nüchternen Ansichten des Jedi kaum weiter. Mit Padme lag er nun auf einer Wellenlänge und sie verstand seine Schuldgefühle seiner Mutter gegenüber. Unbeobachtet geben sich nach und nach Anakin und Padme ihren wachsenden Gefühlen zueinander hin. Nach der Ankunft auf NABOO war Anakin davon überzeugt, eine sehr starke persönliche Beziehung zu Padme aufgebaut zu haben. Da er aber nun von Padme wieder wie ein einfacher Leibwächter behandelt wurde, war er sehr verärgert. Padme betrachtete ihre Beziehung weniger emotional und unterschied ganz streng zwischen Privat- und Berufsleben. Als Anakin die Senatorin zu ihrem Elternhaus begleitete, wurde er dort von allen herzlich aufgenommen. Sie waren sehr dankbar, dass Padme gerade von Anakin beschützt wurde, der einst ihren Heimatplaneten vor der Unterdrückung durch die Handelsföderation gerettet hatte.

Anakin wollte unbedingt eine Beziehung mit Padme eingehen und gestand ihr seine Gefühle. Er wußte von ihren Verpflichtungen gegenüber dem Galaktischen Senat und dem Jedi-Orden und wollte daher die Beziehung geheim halten. Padme weigerte sich aber mit einer Lüge zu leben und hatte Angst davor, eines Tages daran zu zerbrechen.

Trotz der Intensiven Gefühle Padme gegenüber machte sich Anakin ständig Sorgen um seine Mutter und wurde weiter von Albträumen geplagt. Da er Angst hatte, dass die Träume Visionen von der Zukunft sein konnten, widersetzte er sich den Anweisungen von Obi-Wan und reiste nach TATOOINE. Zu seiner Freude wollte ihn Padme auf die gefährliche Reise in den Äußeren Rand begleiten. Als sie in Anakins Heimatwelt ankamen erfuhren sie von seinem alten Besitzer Watto, dass seine Mutter Shmi von einem Feuchtfarmer namens Cliegg Lars aus der Sklaverei freigekauft wurde und sie anschließend geheiratet haben. Als Padme und Anakin auf der Farm der Familie Lars ankamen, erfuhren sie zu ihrem Entsetzen, dass Shmi von einer Gruppe von Tusken-Räubern entführt worden war. Sofort brachen sie in die Wüste auf um Anakins Mutter zu retten. Durch Folter war Shmi jedoch so schwer verletzt, dass sie kurz darauf in den Armen ihres Sohnes verstarb.

Kostüm Anakin Skywalker bei Amazon kaufen

Voller Hass auf die Tusken-Räuber und in tiefer Trauer um den Verlust seiner Mutter, verfiel Anakin in eine Art Blutrausch. Aus Rache tötete er sämtliche Sandleute mit seinem Lichtschwert. Ob Mann, Frau oder Kind, alle tötete er in seiner Wut und Trauer. Dabei stand er der dunklen Seite der Macht so nahe, dass sogar der Jedi-Meister Yoda auf dem weit entfernten Planeten CORUSCANT eine Erschütterung der Macht wahrnahm.

Mit dem Leichnam seiner Mutter kehrte Anakin zur Lars-Farm zurück und verbarg sich dort in der Werkstatt, wo er sich mit der Reparatur von defekten Geräten abzulenken versuchte. Als Padme zu ihm kam, gestand er ihr sein Vergehen an den Sandleuten. Dieser Schicksalsschlag festigte jedoch die Entschlossenheit von Anakin, der mächtigste Jedi aller Zeiten zu werden. Er schwor sich während der Trauerzeremonie am Grab seiner Mutter, nie wieder in ähnlicher Weise zu versagen und sich seinen Rachegefühlen hinzugeben.

Kurz nach der Bestattung seiner Mutter erfährt Anakin, dass die Ermittlungen seines Meisters Obi-Wan ihn zu dem Planeten GEONOSIS geführt haben. Dort wird Obi-Wan jedoch von Graf Dooku gefangen genommen. Graf Dooku war ein ehemaliger Jedi, der der dunklen Macht verfallen war. Er arbeitete nun als Anführer der Konföderation unabhängiger Systeme und versuchte andere Sternsystem dazu zu bringen, aus der Galaktischen Republik auszutreten. Obwohl Anakin vom Jedi-Meister Mace Windu einen ausdrücklichen Befehl erhielt weiterhin zum Schutz der Senatorin zu sorgen, reist er nun zusammen mit Padme nach GEONOSIS. Kurz nach der Landung auf dem Planeten kommt es zu einem Kampf in einer Droidenfabrik und sie werden von dem Kopfgeldjäger Jango Fett festgenommen. In einem Schauprozess werden Anakin und Padme von Poogle zum Tode verurteilt. Padme gesteht Anakin ihre Liebe und küsst ihn. Nun sollen sie in der „Arena der Gerechtigkeit“ zusammen mit Obi-Wan von drei wilden Bestien getötet werden. Es gelingt Anakin aber den Reek zu zähmen und ihn gegen einen Nexu einzusetzen, der Padme bedrohte. Als jedoch Droidekas in die Arena kommen, sehen sich Anakin, Padme und Obi-Wan zur Aufgabe gezwungen. Da erscheinen plötzlich unter der Führung von Mace Windu etwa 200 Jedi. Doch sie waren der zahlenmäßigen Überlegenheit der Droiden nicht gewachsen. Als die Niederlage bereits als unabwendbar galt, traf Meister Yoda an der Spitze einer Klonarmee auf dem Schlachtfeld ein, um die überlebenden Jedi zu evakuieren.

Anakin, Padme und Obi-Wan verfolgen nun Graf Dooku mit einem TFAT/i-Kanonenboot. Aufgrund einer abrupten Flugplanänderung zusammen mit einer Erschütterung durch einen feindlichen Treffer, verliert Padme den Halt und stürzt in die Sanddünen. Als Anakin ihr zur Hilfe eilen will, überzeugt ihn Obi-Wan zuerst unbedingt Graf Dooku festzunehmen. Als Anakin Graf Dooku impulsiv angreift, ohne sich vorher mit seinem Meister abzusprechen, feuert Dooku eine Ladung Macht-Blitze auf Anakin ab, wodurch er kurzzeitig außer Gefecht gesetzt wird. Nun muss Obi-Wan alleine gegen den Sith-Lord kämpfen, unterliegt ihm aber. Als Anakin wieder bei Bewusstsein ist, attackiert er Graf Dooku mit seinem und dem Schwert von Obi-Wan. Er unterliegt aber Dooku, der schlägt ihm den rechten Unterarm ab und schleudert ihn mithilfe der Macht zu Boden. Doch bevor Graf Dooku die beiden Jedi Obi-Wan und Anakin töten kann, kommt Meister Yoda und verwickelt Dooku in ein weiteres Lichtschwertduell. Der Sith-Lord Grad Dooku muss letztendlich fliehen.

Anakin erhält eine bionische Armprothese. Anschließend reisen Padme und Anakin zurück nach NABOO und heiraten in einer geheimen Zeremonie. Die Beziehung müssen sie geheim halten, da es den Jedi verboten ist, eine Beziehung zu führen. Ansonsten würde Anakin dem Orden der Jedi verwiesen.

Während der Klonkriege war Anakin zum Jedi-Ritter ernannt worden. Nun entwickelte sich das Verhältis zu seinem ehemaligen Meister Obi-Wan in ein brüderliches Miteinander. Anakin baute aber auch zu Palpatine, dem Obersten Kanzler der Republik, eine vertrauensvolle Beziehung auf. Zu dem Zeitpunkt wusste noch keiner, dass Palpatine in Wirklichkeit der Sith-Lord Darth Sidious war, der den Krieg zwischen der Republik und den Separatisten zu seinen Gunsten angezettelt hatte. Da er das große Potential in Anakin sah, manipulierte er ihn, um ihn später auf die dunkle Seite der Macht zu ziehen.

Deko-Sticker Darth Vader bei Amazon kaufen

 

Da Anakin mehrere Visionen vom Tod Padmes hatte, ging er auf ein angebliches Hilfsangebot von Palpatine ein. Palpatine redete Anakin ein, dass die Jedi einen gewaltsamen Umsturz planten. Als Palpatine vom Jedi-Meister Mace Windu verhaften werden soll, dann aber in einem vermeintlich wehrlosen Zustand töten will, schlug ihm Anakin die rechte Hand ab. Anakin glaubte, Palpatine für die Rettung von Padme zu brauchen. Daraufhin tötete Palpatine ihn mit seinen Machtblitzen – und Anakin wird zu Darth Vader.

Anakin hatte auch einen Padawan mit Namen Ahsoka Tano, mit der ihn eine Bruder-Schwester Beziehung verband. Des Öfteren wurde Ahsoka von Anakin gerettet. Als jedoch im Jahre 20 VSY Ahsoka beschuldigt wird, an den Morden von Letta Turmond und drei Klonen schuldig zu sein, glaubt nur Anakin an ihre Unschuld. Er schafft es auch, den wahren Schuldigen zu überführen. Ahsoka ist aber so schwer enttäuscht vom Orden, dass sie ihn verlässt. Für Anakin ist das ein schwerer Schock und er vermisst sie schmerzlich.

 

Anakin Skywalker und später Darth Vader war der Vater von Luke Skywalker und Leia Organa.

Er starb 4 NSY (Nach der Schlacht von Yavin) auf dem 2. Todesstern über ENDOR.

In den ersten 6 Filmen erleben wir die Abwendung Anakin Skywalkers von der hellen Seite un seine Hinwendung zur dunklen Seite der Macht und letztendlich seine Erlösung.

 

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Figuren_aus_Star_Wars#Anakin_Skywalker/Darth_Vader

https://jedipedia.fandom.com/wiki/Anakin_Skywalker

Buch: Star Wars „Lexikon der Helden, Schurken und Droiden“ (Aktualisierte Neuausgabe) von 2019 des DK-Verlages

Buch: Star Wars „Galaktische Abenteuer“ 10 spannende Geschichten (1. Auflage 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.