Darth Vader

Darth VaderDarth Vader ist in den Episoden III, IV, V, VI und IX (Stimme) zu erleben, sowie in der Anthology „Rogue One“ und den Serien „The Clone Wars“ und „Rebels“.

Aus Anakin Skywalker entwickelte sich Darth Vader.

Der Jedi Qui-Gon Jinn erkannte die ungewöhnlichen Talente von Anakin Skawalker als er noch ein Kind war. Er stellte ihn dem Jedi-Rat vor mit der Bitte Anakin zu einem Jedi ausbilden zu können. Qui-Gon war davon überzeugt, dass Anakin der Auserwählte war, der das Gleichgewicht in der Galaxis wieder herstellen konnte. Nach dem Tode von Qui-Gon übernahm Obi-Wan Kenobi aufgrund der letzten Bitte von Qui-Gon die Ausbildung Anakin Skywalkers. Nach der Ausbildung sagte Obi-Wan Kenobi zu Anakin: „Du bist stark und klug, Anakin. Ich bin wirklich sehr stolz auf dich. Ich habe dich ausgebildet, seitdem du ein kleiner Junge warst. Ich habe dir alles beigebracht, was ich weiß, und du bist ein größerer Jedi geworden, als ich jemals hätte werden können.“

Trotz der beiden ungleichen Charaktere von Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker wurden sie während der zahlreichen Schlachten langsam zu engen Freunden. Obi-Wan Kenobi zeichnete sich als Diplomat und Unterhändler aus, während Anakin ein furchtloser Krieger war, der vor keiner Aufgabe zurückschreckte und seinen Meister aus so manchen gefährlichen Situationen befreien konnte. Selbst nach seiner Ausbildung zum Jedi-Ritter kämpften sie beide zusammen Seite an Seite, wurden Freunde und respektierten einander. Allerdings stellte sich Palpatine zwischen ihre Freundschaft und schaffte es, beide nach und nach gegeneinander auszuspielen. Anakin wurde in ein politisches Machtspiel zwischen dem Jedi-Rat und dem Obersten Kanzler Palpatine verstrickt, die Ränke gegeneinander schmiedeten. Leider erkannte das Anakin nicht, sodass Palpatine ihn auf die Dunkle Seite der Macht ziehen konnte. Dazu kam, dass Anakin Angst um das Leben seiner Frau Padme hatte. Somit sah er sich gezwungen, sich Palpatine und seiner geheimen Sith-Techniken zuzuwenden, um somit das Leben seiner Frau retten zu können. Palpatine sagte zu Anakin: „ Hüte dich vor den Jedi, Anakin! Nur durch mich kannst du jene Macht erlangen, die weit umfangreicher ist als die eines jeden Jedi. Lerne die Dunkle Seite der Macht kennen und du wirst die Möglichkeit besitzen, deine Frau vor dem sicheren Tod zu bewahren.“ Da sich Obi-Wan nicht der Dunklen Seite zuwenden wollte, kam es zu einem erbitterten Kampf zwischen Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi. Palpatine hatte es geschafft, aus den einstigen Freunden erbitterte Feinde zu machen.

Aus dem einstigen Jedi-Ritter Anakin Skywalker wurde Darth-Vader – ein Sith-Lord.

Im Auftrag von Darth Sidious tötete Darth Vader hunderte Jedi und Padawane. Er sah sie als Verräter an und ermordete auf dem Planeten MUSTAFAR die Anführer der Separatisten. Sogar gegen seine eigene Frau wendete er sich und würgte die schwangere Padme bis zur Bewusstlosigkeit.

Als er gegen seinen einstigen Meister Obi-Wan kämpfte, unterlag er ihm. Er verlor seine beiden Beine und seine nicht mechanische Hand. Als seine Kleidung von der umher fließenden Lava Feuer fing, zog er sich außerdem noch am ganzen Körper schwerste Verbrennungen zu. Obi-Wan brachte es nicht übers Herz ihn zu töten, aber er rettete ihn auch nicht. Er glaubte, dass Darth Vader sterben würde. Allerdings fand ihn Darth Sidious. Im Zuge einer lebensrettenden Operation wurde ihm eine schwarze Rüstung angelegt und die fehlenden Beine und der Arm durch kybernetische Gliedmaßen ersetzt. Außerdem erhielt er eine Maske mit integriertem Beatmungsgerät. Dieser Kampfanzug wurde zu seiner lebensnotwendigen Ausrüstung und aus einem Menschen wurde ein Cyborg. Darth Vader betrachtete seine Rüstung stets als Verstümmelung seines Körpers. Er konnte aber nur innerhalb seiner sogenannten  Meditationskammer ohne Hilfe seiner Rüstung überleben.

Da Darth Vader den größten Teil seiner Gliedmaßen verloren hatte, musste er seinen Lichtschwert-Kampfstil vollkommen ändern bzw. neu erlernen. Außerdem litt er täglich unter starken Schmerzen. Darth Vader wurde zur rechten Hand des Imperators und wurde selbst in seinen eigenen Reihen aufgrund seiner Brutalität gefürchtet. Gegen die Rebellen – Allianz erhob sich Darth Vader zum Vollstrecker der Befehle des Imperators Palpatine.

Als Darth Vader verspürte er später zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges sogar eine große Genugtuung, seinen mittlerweile in die Jahre gekommenen ehemaligen Jedi-Meister auf den Todesstern zu jagen und zu töten.

Auf POLIS MASSA gebar Padme die Kinder von Anakin Skywalker bzw. nun Darth Vader – Luke und Leia. Kurz nach der Geburt verstarb Padme. Als Darth Vader das vom Imperator erfuhr, zerstörte er die Medi-Droiden.

Als Luke Skywalker herangewachsen war schaffte er es, den Todesstern – die Superwaffe, mit der der Mond vernichtet werden sollte, zu zerstören, was ein großer Verlust für Palpatine und Darth Vader war. Daraufhin vernichteten die imperialen Truppen als Vergeltungsschlag die Rebellen-Basis auf YAVIN IV. Die fliehenden Rebellen versteckten sich letztendlich auf dem Eisplaneten HOTH. Aber auch dort wurden sie mithilfe von Spionagesonden von Darth Vader aufgespürt. Damit er seinen Sohn Luke Skywalker zur dunklen Seite der Macht ziehen kann, nahm er Lukes Freunde Han Solo und Leia Organa auf BESPIN gefangen. Als Luke sie befreien wollte, lief er in die Falle und musste sich Darth Vader stellen. Er offenbarte Luke, dass er sein Vater ist. Beim darauffolgenden Kampf verlor Luke seinen Arm, lies sich aber nicht zur Dunklen Seite ziehen und schaffte es zu fliehen. Beim Angriff der Rebellen auf den 2. Todesstern trafen Luke und Darth Vader wieder aufeinander. Luke glaubte daran, dass in Darth Vader noch etwas Gutes steckte und wollte ihn nun zur hellen Seite der Macht ziehen. Aber Vader brachte Luke zum Imperator. Doch auch diesem gelang es nicht, Luke auf die dunkle Seite der Macht zu führen. Der Imperator versuchte Luke so weit zu reizen, dass er den Imperator töten wollte. Allerdings gelang es Luke nicht, da Vader den tödlichen Hieb abblockte. Es kam zu einem Kampf, indem Luke jedoch seinen Vater nicht töten wollte. Luke spürte unter der Rüstung seines Vaters immer noch etwas Gutes in ihm. Beim Kampf stürzte ein Gerüst ein und Luke versteckte sich hinter einer Säule. Mithilfe der Macht erforschte Darth Vader die Gedanken seines Sohnes und erfuhr dass Luke eine Zwillingsschwester Leia hatte. Nun drohte Vader ihm damit, dass Leia von der dunklen Macht Gebrauch machen wird, sollte sich Luke nicht zur Dunklen Seite der Macht ziehen lassen. Voller Wut stürzte sich Luke nun auf Darth Vader. Als dann der Imperator Palpatine Luke töten wollte, wandte sich Darth Vader gegen den Imperator  und tötete ihn.   Somit rettete er seinem Sohn Luke das Leben.  Darth Vader wurde beim Kampf so schwer verletzt, dass er in den Armen seines Sohnes Luke verstarb. In seinen letzten Atemzügen bekannte er sich zur hellen Seite der Macht.   Somit konnte er wie Obi-Wan Kenobi und Meister Yoda eins werden mit der Macht. Seine Leiche brachte Luke nach ENDOR, wo er gemeinsam mit seiner Rüstung verbrannt wurde. Darth Vader wurde mit dem gleichen Todesritual eingeäschert wie ein Jedi. Anakin Skywalker erfüllte die Prophezeiung und wurde eins mit der Macht. Mit dem Untergang der letzten beiden Sith hatte er das Gleichgewicht wieder hergestellt und sein Schicksal erfüllt.

 

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Figuren_aus_Star_Wars#Anakin_Skywalker/Darth_Vader

https://jedipedia.fandom.com/wiki/Anakin_Skywalker

Buch: Star Wars „Lexikon der Helden, Schurken und Droiden“ (Aktualisierte Neuausgabe) von 2019 des DK-Verlages

Buch: Star Wars „Galaktische Abenteuer“ 10 spannende Geschichten (1. Auflage 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.