Star Wars III- Die Rache der Sith

Star Wars: Die Rache der Sith BonusmaterialDie Episode III „Die Rache der Sith“ ist der dritte Teil der neueren Prequel-Trilogie des Regisseurs George Lucas. Sie zählt zur Vorgeschichte der ursprünglichen Star Wars Filme der Jahre 1977 – 1983. Dieser Science Fiction Film kam am 19.05.2005 weltweit in die Kinos.

 

 

Star Wars Episode III bei Amazon kaufen

 

 

In der Galaxis toben nun im Jahre 19 VSY bereits seit drei Jahren die Klon-Kriege. Aufgrund seines Heldenmutes ist Anakin Skywalker inzwischen in den Rang eines Jedi-Ritters aufgestiegen, aber nicht in den Rang eines Meisters. Durch die Angst, seine Ehefrau Padme Amidala zu verlieren und aufgrund seines Misstrauens gegenüber dem Jedi-Orden, wird Anakin immer weiter zur dunklen Seite der Macht gezogen. Dadurch setzt er nicht nur seine Ehe aufs Spiel, sondern auch sein Verhältnis zu seinem Mentor Obi-Wan Kenobi.

 

Unter der Führung des Grafen Dooku und dem General Grievous gelingt es den Separatisten Kanzler Palpatine zu entführen. Daraufhin versuchen Anakin und Obi-Wan mit der Flotte der Republik den Kanzler wieder zu befreien. Die Schlacht findet im Orbit von CORUSCANT statt. Anakin und Obi-Wan gelingt es, an Bord des Flaggschiffes von General Grievous (der Unsichtbaren Hand) zu kommen, wo der Kanzler gefangen gehalten wird. Nach einem langen Kampf zwischen Graf Dooku und den Jedi schlägt Dooku Obi-Wan bewusstlos. Anakin Skywalker gelingt es, Graf Dooku schwer zu verwunden. Vom gefesselten Kanzler Palpatine angestachelt, enthauptet Anakin Graf Dooku. Es ist allerdings gegen den Ehrenkodex der Jedi, einen Wehrlosen zu töten.

 

Gebundenes Buch bei Amazon kaufen

 

 

Während die Angriffe auf das Flaggschiff von Grievous weiter andauern, flüchten Palpatine und Anakin mit dem bewusstlosen Obi-Wan, den er auf seinen Schultern trägt, zur Hangarbucht. Langsam kommt Obi-Wan wieder zu Bewusstsein. Sie geraten jedoch in eine Falle von General Grievous, der in einem Korridor die Strahlenschilde des Schiffes aktiviert hatte. Im darauffolgenden Kampf signalisieren die Alarmsysteme einen bevorstehenden Absturz des Schiffes. Grievous entkommt in einer Rettungskapsel und katapultiert alle anderen Rettungskapseln ebenfalls ins All. Anakin und Obi-Wan müssen erst noch die Magna-Wächter von Grievous besiegen, bevor sie sich in Sicherheit bringen können. Anakin versucht nun, das Schiff zu stabilisieren und vor dem Verbrennen zu bewahren. Mit der Unterstützung von 4 Feuerschiffen schafft es Anakin, das brennende Wrack auf einer industriellen Plattform notzulanden. Sie werden zusammen mit dem Kanzler Palpatine gerettet.

 

Star Wars: Die Rache der Sith [dt./OV]Auf CORUSCANT ernennt der Kanzler Anakin Skywalker zu seinem persönlichen Repräsentanten im Hohen Rat der Jedi. Sein Plan ist es, den Rat mithilfe Anakins auszuspionieren. Im Gegenzug soll Anakin aber auch im Auftrag der Jedi den Kanzler überwachen. Palpatine versucht alles, um das Misstrauen Anakins gegenüber den Jedi zu schüren. Schließlich offenbart sich der Kanzler Palpatine gegenüber Anakins als der dunkle Lord der Sith. Anakin ist hin – und hergerissen zwischen der Loyalität gegenüber den Jedi und seiner Freundschaft zum Kanzler.

 

Die Rache der Sith bei Amazon kaufen

 

Anakin schafft es nicht Palpatine zu töten, aber er berichtet Mace Windu davon, wer sich wirklich hinter dem Kanzler verbirgt. Palpatine verspricht Anakin eine Macht, die Padme vor dem Tode bewahren wird. Der Tod seiner geliebten Frau verfolgt ihn ständig in seinen Träumen.

Obi-Wan versucht den General Grievous zu beseitigen, damit der Krieg beendet wird. Er folgt ihm bis nach UTAPAU und wird dort von Tion Medon um Hilfe gebeten. Angeblich soll sich in den oberen Stockwerken eine Droiden-Armee verstecken. Obi-Wan Kenobi findet Grievous und vernichtet dessen Magna Wächter. Obwohl General Grievous mit seinen vier Armen auch vier Lichtschwerter führen kann, besiegt ihn Obi-Wan beinahe. Da trifft die Klon-Armee ein und greift die Droiden an und die Schlacht von UTAPAU beginnt.

General Grievous schafft es zu flüchten, wird aber von Obi-Wan auf einem Varactyl verfolgt. Er stellt Grievous und tötet ihn im Kampf mit einem Blaster. Obi-Wan Kenobi berichtet dem Rat der Jedi vom Tod des Separatistenführers.

Star Wars Episode 3 - Die Rache der SithMace Windu versucht zusammen mit den Jedi-Meistern Saesee Tiin, Kit Fisto und Agen Kolar den Kanzler Palpatine zu verhaften. Doch Palpatine schafft es mithilfe seines Lichtschwertes die Eskorte von Mace Windu zu erschlagen. In einem furiosen Duell gelingt es Mace den Kanzler zu entwaffnen. Als er ihn töten will kommt Anakin hinzu. Er versucht den Jedi-Meister davon zu überzeugen, Palpatine vor ein Gericht zu stellen.

 

 

Für PlayStation 2

Die Rache der Sith bei Amazon kaufen

 

An ein gerechtes Verfahren glaubt Mace aber nicht, da der Kanzler die Gerichte kontrolliert. Als Mace Windu den Sith töten will, schlägt Anakin ihm die Schwerthand ab. Daraufhin schleudert Palpatine mit Machtblitzen und den Worten „Macht! Unbegrenzte Macht!“ Mace Windu aus dem Fenster. Palpatine wurde im Kampf mit Mace äußerlich entstellt.

Anakin Skywalker hat sich nun für die dunkle Seite der Macht entschieden. Palpatine erklärt Anakin zu seinem neuen Schüler Darth Vader. Um Palpatine seine Loyalität zu beweisen zieht Darth Vader mit der 501. Legion in den Jedi-Tempel und tötet alle anwesenden Jedi und die Jünglinge.

KlonsoldatSidous erteilt außerdem allen Klonen, die überall in der Galaxis verteilt sind, den Befehl (Order 66) alle Jedi zu töten. Auch Cody erhält den Befehl und lässt sofort auf Obi-Wan schießen. Kenobi fällt daraufhin in einen See, überlebt aber den Sturz und versteckt sich. Viele Jedi werden Opfer der Order 66.

Nur wenige Jedi, darunter Obi-Wan Kenobi und Yoda, entkommen den Klonen und schaffen es, sich an Bord des Schiffes vom Senator Bail Organa zu retten. Durch Organa erfahren sie vom Massaker im Jedi-Tempel. Sie dringen daraufhin in den Tempel ein und besiegen die Klone. Alle Jedi werden nun davor gewarnt, in den Tempel zurückzukehren.

Obi Wan Kenobi kann es kaum glauben und ist verzweifelt, dass sein Schüler Anakin der dunklen Seite verfallen ist. Obi-Wan und Yoda beschließen, dass sie die Sith unbedingt aufhalten müssen. Padme glaubt nicht, dass sich ihr Mann der dunklen Seite zugewandt hat und fliegt mit ihrem Schiff und C-3PO nach MUSTAFAR, um  Anakin zu treffen. Da Obi-Wan es geahnt hat, versteckte er sich zuvor auf ihrem Schiff. Auf MUSTAFAR versuchen Obi-Wan und Padme Anakin Skywalker davon zu überzeugen, sich der dunklen Seite wieder abzuwenden. Darth Vader will ihnen nicht zuhören und wendet sich gegen die hochschwangere Padme, die er des Verrats an ihm bezichtigt. Um Padme zu schützen greift Obi-Wan Darth Vader an. Es entbrennt ein Duell auf Leben und Tod. Dabei gelingt es Obi-Wan Kenobi, Darth Vader die Beine und den Arm abzutrennen. Vader fängt Feuer und Obi-Wan lässt ihn in dem Glauben zurück, dass er tot ist. Mit der bewusstlosen Padme verlässt Obi-Wan den Planeten. Doch Darth Vader ist nicht tot und wird vom Imperator Darth Sidious gerettet. Mithilfe mechanischer Gliedmaßen und einem Anzug wird Vader am Leben erhalten. Er wird von einem Menschen zum Roboter.

Auf dem bebauten Asteroidengürtel POLIS MASSA versuchen Yoda, Obi-Wan und Senator Bail Organa das Leben von Padme und ihrer ungeborenen Kinder zu retten. Padme bringt die Zwillinge Luke und Leia zur Welt, stirbt danach aber. Ihre Familie und Freunde aus der gesamten Galaxis erweisen ihr die letzte Ehre.

Zu ihrem Schutz werden die Zwillinge Luke und Leia voneinander getrennt. Leia wird Bail Organa anvertraut, der sie gemeinsam mit seiner Frau Breha Organa auf dem Planeten ALDERAN aufziehen wird. Luke wird von Obi-Wan dem Paar Owen Lars und Beru Lars anvertraut in der Hoffnung, ihn eines Tages als Jedi-Ritter ausbilden zu können.

 

Star Wars Episode III bei Amazon kaufen

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars:_Episode_III_%E2%80%93_Die_Rache_der_Sith

https://jedipedia.fandom.com/wiki/Episode_III_%E2%80%93_Die_Rache_der_Sith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.