Star Wars IV – Eine neue Hoffnung

(ursprünglicher Titel war „Krieg der Sterne“) 

In Deutschland war die Star Wars Episode IV ursprünglich unter dem Namen „Krieg der Sterne“ bekannt und startete dort am 10.02.1978. Im Jahre 1997 wurde der Film in einer neuen Edition erneut in den Kinos veröffentlicht. Man hatte jetzt modernere technische Möglichkeiten für Spezialeffekte. Es wurden neue Szenen in den Film eingefügt, sodass er etwas länger wurde. Im Jahre 2004 erschien der Film in einer Neuauflage auf DVD. Hier wurden ebenfalls Szenen verändert und Effekte neu bearbeitet. Seitdem trägt der Film den Namen „Eine neue Hoffnung“.

Nachdem der imperiale Senat ausgeschaltet wurde und die Jedi-Ritter vernichtet, versuchen der Großmoff Wilhuff Tarkin und Darth Vader die Galaxis zu unterwerfen. Der Sith-Lord Darth Vader und Wilhuff Tarkin handeln im Auftrag der Imperators. Nur eine Rebellengruppe unter der Leitung von Prinzessin Leia Organa widersetzt sich den imperialen Sturmtruppen und der dunklen Macht. Leia gelangt in den Besitz der geheimen Baupläne des Todessterns. Bei dem Todesstern handelt es sich um ein nahezu uneinnehmbares, mit modernsten Superwaffen ausgerüstetes Raumschiff, dass so groß ist wie ein Mond. Als Leia festgenommen wird, gelingt es ihr kurz vorher noch, dem Droiden R2-D2 einen Hilferuf und die wichtigsten Daten über den Todesstern einzuspeichern. Die Droiden R2-D2 und C-3PO können mit einer Rettungskapsel fliehen und landen auf dem Planeten TATOOINE. Dort werden sie von einheimischen Jawas gefunden und mit einer Ladung Schrott an den Feuchtfarmer Owen Lars verkauft.

Luke, der bei seinem Onkel, dem Feuchtfarmer Owen Lars und dessen Frau Beru aufwuchs, ist mittlerweile schon 19 Jahre alt. Er weiß nichts über seine Herkunft. Als er die Droiden reinigen und reparieren soll, stößt er auf den Hilferuf von Prinzessin Leia, der an einen Obi-Wan Kenobi gerichtet ist. Luke weiß nicht, dass es seine Zwillingsschwester ist und hat auch noch nie etwas von einem Obi-Wan Kenobi gehört. Als Luke auf einen Ruf seines Onkels hin den Raum verlässt, nutzt R2-D2 die Gelegenheit und fährt in die Wüste TATOOINES, um Kenobi zu suchen. Als Luke am Abend das Fehlen des Droiden bemerkt, macht er sich zusammen mit C-3PO und seinem X-34 Landgleiter auf die Suche nach ihm. Er wird aber von Tusken-Räubern überrascht. Der Einsiedler Kenobi rettet Luke, C-3PO und den wiedergefundenen R2-D2 und bringt sie in seine Hütte. Kenobi berichtet Luke, dass er ein Jedi-Ritter ist und an der Seite von Lukes Vater gekämpft hat. Danach übergibt er Luke das Lichtschwert, das einst Anakin Skywalker gehört hatte. Er erzählt Luke, dass sein ehemaliger Schüler Darth Vader Lukes Vater getrötet hat. Als Obi-Wan Kenobi die komplette Nachricht von R2-D2 hört beschließt er, nach ALDERAAN zu reisen. Er versucht Luke dazu zu überreden mit ihm zu kommen. Doch Luke lehnt ab. Er weiß nicht, dass Obi-Wan die ganzen 19 Jahre lang auf TATOOINE gelebt hat, um Luke zu einem Jedi-Ritter auszubilden, damit er Darth Vader und Palpatine vernichten kann.

Inzwischen haben sich die imperalen Truppen auf die Suche nach den entkommenden Droiden gemacht. Sie zerstören Lukes Zuhause und töten dabei seine Pflegeeltern. Nun hält Luke nichts mehr zurück und er macht sich zusammen mit Obi-Wan Kenobi auf den Weg zu Leias Heimatplaneten ALDERAAN, um sie zu retten. Als sie sich zusammen mit R2-D2 und C-3PO zum Raumflughafen Mops Eisley begeben, werden sie dort von Sturmtruppen aufgehalten. Nun wendet Obi-Wan die Macht an, damit sie weiterfliegen können. Der Schmuggler Han Solo und der von ihm aus der Sklaverei befreite Wookiee Chewbacca fliegen den Jedi-Ritter und dessen Begleiter mit ihrem Millennium Falken nach ALDERAAN. Der Planet wurde aber bereits vom Todesstern vernichtet und sie fliegen direkt in das Trümmerfeld des zerstörten Planeten ALDERAAN. Als sie einen imperialen Kurzstreckenjäger sehen, verfolgen sie ihn und gelangen so zum Todesstern. Dort gerät der Millenium Falke aber in den Traktorstrahl des Todessternes und wird von der gigantischen Raumstation Todesstern an Bord gezogen. Sie schaffen es, sich dort in den Schmuggelverschlägen des Schiffes zu verstecken und von dort aus unbemerkt in den Kommandostand des Hangars zu kommen. Damit sie fliehen können versucht Obi-Wan Kenobi in die Energiezentrale des Todessterns zu gelangen und den Traktorstrahl außer Gefecht zu setzen. Sein früherer Schüler Darth Vader spürt aber die Anwesenheit Obi-Wan Kenobis und sucht ihn. In der Zwischenzeit versuchen Luke und Han Solo Leia aus dem Gefängnistrakt des Todessternes zu befreien. Han Solo hilft Luke nur unter der Aussicht auf eine große Belohnung. Sie verkleiden sich als Sturmtruppen und geben an, dass Chewbacca ihr Gefangener ist, damit sie in den Zellenblock gelangen. Sie schaffen es zusammen die Prinzessin Leia zu befreien und flüchten nach einem Feuergefecht in einen Müllschacht. Mithilfe des Droiden R2-D2 schaffen sie es wieder heraus aus der Falle und sie machen sich auf den Weg zum Millennium Falken. Obi-Wan schafft es mit seiner Macht, die Wachen der Energiezentrale in eine andere Richtung zu locken. Somit kann er den Traktorstrahl abschalten und danach versucht er zurück zum Schiff zu kommen. Auf seinem Weg dorthin begegnet er Darth Vader. Sie kämpfen gegeneinander und bewegen sich dabei immer weiter auf den Hangar zu. Obi-Wan erkennt, dass die anderen es zum Millennium Falken geschafft haben. Damit ihnen die Flucht gelingt, lässt sich Obi-Wan von Darth Vader besiegen und wird somit eins mit der Macht.

Nach einem Feuergefecht mit einigen TIE-Jägern gelangt der Millennium Falke in den Hyperraum. Das Imperium hatte den Falken aber bewusst fliehen lassen, da sie vorher einen Peilsender an ihm befestigten. Dadurch spüren die Imperialen den Stützpunkt der Rebellen-Allianz auf und steuern den Todesstern darauf zu.

Da die Rebellen aber die Baupläne des Todessterns besitzen, finden sie die Schwachstelle. Für eine Kriegsflotte ist der Todesstern unangreifbar, aber von einem einzigen Schuss in eine kleine Ventilationsöffnung kann der Todesstern zerstört werden. 31 Piloten starten mit ihren Maschinen, unter anderem auch Luke Skywalker und Wedge Antilles in ihren X-Flüglern. Als sich der Todesstern immer mehr dem Rebellen-Stützpunkt nähert, kommt es zu einem Luftkampf zwischen den Piloten der Rebellen und den Abfangjägern des Darth Vader. Es ist die Schlacht von Yavin. Während der Schlacht kann der TodessternYavin IV mitsamt des Stützpunktes vernichten. Den Feuerbefehl an Bord des Todessterns erteilt Tarkin. In letzter Sekunde schafft es Luke mit einem gezielten Schuss die Imperiale Raumstation Todesstern zu zerstören. Um diesen Schuss zu erreichen, stellte Luke seinen Zielcomputer ab und ließ sich von der Macht leiten. Obi-Wan hatte es Luke geraten, da er durch die Macht mit Luke kommunizieren kann.

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Krieg_der_Sterne

https://www.starwars-union.de/star-wars/episode-4-eine-neue-hoffnung-die-handlung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.